GUSTAV ERNST
KARIN FLEISCHANDERL
KATHRIN RÖGGLA
ROBERT SCHINDEL
MARGIT SCHREINER
DANIELA STRIGL
HERBERT J. WIMMER
LYDIA MISCHKULNIG
BETTINA BALÀKA
ANNA WEIDENHOLZER

Lydia Mischkulnig


(c) Lydia Mischkulnig

Geboren am 2. August 1963 in Klagenfurt / Kärnten.Studien an der Universität für Musik und
darstellende Kunst Graz (Bühnenbild) und Wien (Filmakademie). Schreibt Erzählungen, Romane
und Hörspiele. 2007 Gründung von Tinternational Textunternehmen
(http://www.tinternational.net/Web-Site/Home.html) mit Sabine Scholl. 2008 Gastprofessur
in Nagoya. 2009/10 Lehrauftrag am Institut für Sprachkunst, Universität für Angewandte
Kunst/Wien. Lebt in Wien.

Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

1993 Literaturförderpreis der Zeitschrift manuskripte
1994 Literaturförderungspreis des Forum Stadtpark Graz
1995 Max-von-der-Grün-Anerkennungspreis für "Literatur zur Arbeitswelt" der Kammer
für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich und der Stadt Linz
1995 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur
1996 Bertelsmann-Literaturpreis des Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs
1997 Literaturförderpreis des Landes Kärnten
2002 "manuskripte"-Preis
2006 3. Preis des "Floriana"-Literaturpreises, Oberösterreich
2007 Elisa-Canetti-Stipendium der Stadt Wien
2009 Österreichischer Förderpreis für Literatur
2009 Joseph-Roth-literarische Reisereportage, Stipendium

Bücher:

Halbes Leben. Roman. Graz, Wien: Droschl, 1994.
Hollywood im Winter. Roman. Innsbruck: Haymon, 1996.
Sieben Versuchungen. Erzählungen. Stuttgart: DVA, 1998.
Umarmung. Roman. Stuttgart, München: DVA, 2002.
Macht euch keine Sorgen. Neun Heimsuchungen. Innsbruck, Wien: Haymon, 2009.
Schwestern der Angst. Roman. Innsbruck: Haymon, 2010.
Vom Gebrauch der Wünsche. Innsbruck: Haymon, 2014.

Hörspiele (Auswahl):

Lärm der Stille. Regie: Reinhard F. Handl. ORF, 1994.
Erich, der Erich. Regie: Nikolaus Scholz. ORF, 1996.
Hineinhören 2003 Ö1 ORF.
Böhmische Bibel. Manifest und Coopoetics. Mit Sabine Scholl Ö1 2007 ORF.